Ain’t no Mound high enough…

Am Sonntag standen Platzarbeiten auf dem Programm der Hornets.

Nein, zu hoch war der Mound in unserem Ballpark nun wirklich nicht – eher das Gegenteil: Deshalb rückte am vergangenen Sonntag zwar nicht Marvin Gaye, dafür aber eine Handvoll Hornissen an, um Abhilfe zu schaffen. Rund 5 Tonnen frisches Ziegelmehl wurden ins Infield bewegt, um das Feuer unseres “Diamond” aufzufrischen und das erodierende Werk von Wind und vergangenen Spielzeiten zu beseitigen. Und während die “Mound Manufaktur Richter” dem Werferhügel wieder zu alter Höhe verhalf, machte sich ein weiterer Trupp daran, die Laufbahn zur Ersten Base den Klauen von Mutter Natur zu entreißen. Eine zweite Runde wird wohl noch einmal nötig werden, aber auch schon jetzt sieht unser Park wieder sehr viel schicker aus – wie es sich auf dem neuen Belag spielt Buy Zithromax , erfahren wir dann ja bei der nächsten Heimpartie gegen Kassel.