Hornets 2 schicken Flyers durch die Schnellabfertigung

Einmal vier, einmal drei Innings – dann war der Drops gelutscht: Im Kellerduell der Landesliga A machte Team 2 der Bad Homburg Hornets am vergangenen Samstag kurzen Prozess mit den Gästen aus Wiesbaden und vergrößerte so seinen Abstand zum Tabellenende. Die erste Partie wurde wegen deutlicher Überlegenheit der Gastgeber beim Spielstand von 20-5 vorzeitig beendet, die zweite Begegnung endete nach Ten-Run-Rule ebenfalls vorzeitig mit 13-3. Die Hornissen machten sich in beiden Begegnungen die Tatsache zunutze, dass die Flyers in absoluter Minimalbesetzung und nur einem einzigen Pitcher antreten konnten, der sich seine Kräfte für die insgesamt angesetzten 12 Innings entsprechend einteilen musste. Erwartungsgemäß munter ging es für die Hornets am Schlagmal zu: 14 Hits mit 13 RBI standen am Ende des ersten Spiels auf dem Scorezettel der Gastgeber, während Wiesbaden bei 8 Hits lediglich 5 Läufer über die Platte bekam. Schon im ersten Inning setzten sich die Hornissen dabei mit 8 Runs ab und ließen in Spielabschnitt 2 und 3 nochmals jeweils 5 Runs folgen. Stärkste Offensivspieler für die Hornissen waren Pitcher Rodolfo Montiel (2 Singles, 1 Double, 4 RBI, 1 Stolen Base), Catcher Marcel Foltz (2 Singles, 3 RBI, 3 Stolen Bases) und Centerfielder Felix Schmidt (2 Singles, 3 RBI, 2 Stolen Bases).

Score Board

Team1234RunsHEW/L
Hornets 2855220140Win
Wiesbaden Flyers1112584Loss

In der zweiten Begegnung des Tages ging es dann zunächst etwas gemächlicher los: Während Hornets-Pitcher Felix Schmidt schon gleich den Leading Batter der Flyers per Strike Out zurück ins Dugout schickte und die Schlagmänner 2 und 3 gleich darauf nach Flyouts dorthin folgen mussten, blieben die Hornissen nach zwei Flyouts ebenfalls ohne Punkte. Schon im zweiten Inning fand die Offensive Bad Homburgs dann aber die Dynamik aus Spiel 1 wieder und legte 6 Runs vor, nachdem Wiesbaden das Inning punktlos eröffnet hatte. Im dritten Spielabschnitt konnten die Gäste dann zwar drei Runs erzielen – die Antwort der Hornets folgte mit noch einmal sieben Runs aber prompt und besiegelte das vorzeitige Spielende.

Score Board

Team123RunsHEW/L
Hornets 20671370Win
Wiesbaden Flyers003333Loss

Die Saison endet für die Hornets 2 mit zwei Auswärtsspielen: Am 8. September fährt das Team zum bereits feststehenden Ligameister Gießen Busters, bevor am 23. September mit dem Nachholspiel gegen die Main-Taunus Redwings die Spielzeit 2018 endet.