Hornets 2 mit Fehlstart in die Saison

Catcher Holden Jennen gelang am Sonntag der einzige Hit für die Hornets. (Foto: Iris Quiring)

So hatte sich das zweite Herren-Team der Hornets den Saisonauftakt nicht vorgestellt: Im Single-Game gegen Interleague-Gegner Fulda Blackhorses kassierte die Mannschaft eine zu deutliche 1-14-Niederlage. Dabei hatte es für die zweite Garde am vergangenen Sonntag bei kühlen 11 Grad im Grunde ganz manierlich begonnen. Zwar gingen die Gäste aus der Landesliga Nord direkt im ersten Inning mit einem Run in Führung. Doch dann hatte die von Starting-Pitcher Yannik Kiss angeführte Defense der Hornissen das Spiel gut in Griff – ebenso jedoch die Gegenseite: Bis zum dritten Inning kamen keine weiteren Punkte zusammen. Im vierten Spielabschnitt konnte dann aber Fulda nachlegen und zwei weitere Läufer über die Platte schicken. Die Hornets ihrerseits verkürzten zwar noch einmal nach einem Hit von Holden Jennen – dem einzigen der Hornets im gesamten Spiel! –, dann aber kam es für die Bad Homburger knüppeldick. Für Kiss übernahm Rodolfo Montiel Mathews auf dem Mound, hatte an diesem Tag aber kein glückliches Händchen: Fulda sammelte Hit um Hit und brachte weitere elf Runs nach Hause, bevor die Hornets sich aus dem Inning retten konnten. Doch da war es bereits zu spät: Vorzeitiges Spielende durch Mercy Rule.

Da waren die Knochen nach der langen Winterpause wohl noch ein bisschen eingerostet… Nun richtet sich der Blick aber wieder nach vorn: Am kommenden Samstag wartet die nächste Gelegenheit, die Scharte auszuwetzen. Mit Frankfurt Eagles kommt allerdings der Top-Aspirant auf den Meistertitel zu uns in den Ballpark. In der letzten Saison konnten wir die Nachbarn mehrfach schlagen – daran wollen wir nun anknüpfen. Mehr in der Spielankündigung in den nächsten Tagen.

Score Board

Team12345RunsHEW/L
Hornets 200010112Loss
Fulda Blackhorses10021114101Win

 

Fotos: Iris Quiring