Hornets 2 schließen Saison mit einer Rallye ab

Willkommen beim Weltuntergang.

Gerade so richtig Fahrt aufgenommen – da kommt das Saisonende in die Quere: Team 2 der Bad Homburg Hornets ist nach schwachem Auftakt im Verlauf der Saison immer besser in Tritt gekommen und schließt die Spielzeit 2018 nach einer Serie von fünf Siegen in Folge auf dem fünften Platz der Landesliga A ab.

Zum Abschluss standen bereits am vorletzten Septemberwochenende noch zwei Nachholspiele gegen die Main-Taunus Redwings auf dem Programm – auf dem selben Programm standen an diesem Tag allerdings auch Dauerregen und Orkanböen und so schien es bis kurz vor Beginn von Spiel 1 alles andere als ausgemacht, dass überhaupt gespielt werden würde. Doch pünktlich um 13 Uhr klarte es zunächst wieder auf und der feine Nieselregen wurde ein halbes Grad wärmer – Play Ball!

Nach den beiden Doppelsiegen in den vorherigen Spielen hatten die Hornets ordentlich Selbstvertrauen getankt und starteten entsprechend souverän in die erste Partie. Nach einem Aufwärminning mit drei schnellen Aus auf beiden Seiten erarbeiteten sich die Hornissen in den darauffolgenden Innings Run um Run, während die Redwings nur einen Punkt dagegen setzen konnten. Der Zwischenstand von 8-1 aus Sicht der Gäste zum Ende des fünften Innings war vor allem auch der einmal mehr herausragenden Leistung von Pitcher Felix Schmidt zu verdanken, der in 5 2/3 Innings von 22 angetretenen Schlagleuten 14 (!) per Strike-Out zurück auf die Bank schickte.

Den Wechsel auf dem Mound von Bad Homburg nutzten die Redwings im sechsten Inning dann allerdings für eine Aufholjagd: Die Gastgeber kamen mit dem für Schmidt eingewechselten PJ Jennen besser zurecht, was sich auf dem Scoreboard in weiteren fünf Runs niederschlug, so dass es Ende des sechsten Spielabschnitts nur noch 8:6 aus Bad Homburger Sicht stand. Im siebten Inning gelang es den Hornets dann auch nicht mehr, den Punktepuffer noch einmal zu vergrößern. Aber auch Hofheim hatte sein Pulver mit dem vorherigen Punktefeuerwerk verschossen und konnte nicht mehr nachlegen – fünfter Sieg in Folge für Hornets 2!

Score Board

Team1234567RunsHEW/L
Main-Taunus Redwings0001050675Loss
Hornets 20131300894Win

Je näher dann Spiel 2 rückte, desto dunkler wurden dann auch die Wolken über Hofheim, bis sich der schon den ganzen Tag in der Luft hängende Sturm schließlich pünktlich zur Plate Conference Bahn brach: Innerhalb von Minuten verwandelte sintflutartiger Regen den Platz in eine Seenlandschaft, die jeden weiteren Spielbetrieb an diesem Tag unmöglich machte. Nass, aber hoch zufrieden und in der Gewissheit, in der Saison 2018 eine konkurrenzfähige Mannschaft geformt zu haben, mit der 2019 einiges möglich werden kann, geht es nun auch für Team 2 in die Off-Season.