Hornets 2 ringen Tabellenführer Gießen Split ab

Pitcher Felix Schmidt stand im ersten Spiel für die Hornets auf dem Mound und strikte fünf Busters aus. (Foto: Sylvia Schwarz Photography)

Nichts zu verschenken hatte die zweite Herren-Mannschaft der Bad Homburg Hornets am letzten Samstag: In der Landesliga A kämpfte die Truppe von Spielertrainer Bernd Pfeiffer gegen Tabellenführer Gießen Busters um jeden Run. Am Ende nahmen beide Kontrahenten je einen knappen Sieg mit nach Hause.

In Spiel 1 nutzten die Hornissen im ersten Inning die Chance, die sich ihnen durch einen schlecht aufgelegten Starting-Pitcher der zu diesem Zeitpunkt mit zwei Runs führenden Busters bot: mit Geduld und Augenmaß erreichte ein Schlagmann nach dem anderen per Walk die erste Base. Als Gießen reagierte und den Mound neu besetzte, war das Kind aus Gästesicht schon im Brunnen. Erst beim Stand von 5:2 für die Hornets retteten sich die Busters aus dem ersten Inning. In den folgenden Innings konnten die am Schlag klar stärkeren Gießener ihren Rückstand zwar wieder wettmachen und sogar wieder in eine 6:5-Führung wandeln, doch die Hornets glichen nach einem Error der Busters im siebten und letzten Inning aus – wieder einmal musste die Entscheidung im Extra-Inning fallen. Während die Busters hier 2 Runs nachlegten, blieben die Gastgeber ohne weitere Runs und Spiel 1 ging 8:6 an Gießen.

Score Board

Team12345678RunsHEW/L
Hornets 250000010623Loss
Gießen Busters220101028125Win

Spiel 2 startete dann denkbar ungünstig für Bad Homburg: Nach 5 Runs im ersten und weiteren drei im zweiten Inning bei gleichzeitig nur einem eigenen mussten die Hornets Kämpfergeist zeigen – und das taten sie. Eine neuerliche Schwäche auf dem Werferhügel der Busters wurde genutzt, um sich bis auf 5:8 zurückzuarbeiten. Während Hornets-Pitcher Eric Culp die Busters-Batter verzweifeln ließ, wuppte es auf einmal auch wieder am Schlag und die Hornissen gingen im 4. und vorletzten Inning erstmals in Führung (9:8). Den darauffolgenden Ausgleich der Gäste beantworteten die Hornissen ihrerseits mit einem weiteren Run zum Endstand von 10:9 für Bad Homburg. Damit hat die zweite Herrenmannschaft nach den Frankfurt Eagles zum zweiten Mal in der laufenden Saison einen Tabellenführer bezwungen. Nächster Gegner sind am 29. Juli zuhause die Friedberg Braves.

Score Board

Team12345RunsHEW/L
Hornets 21404110130Win
Gießen Busters53001983Loss