Hornets gegen Eagles nicht effektiv genug

Beim Heimspiel in den Playdowns zum Verbleib in der 2. Bundesliga gegen den Tabellenletzten Frankfurt Eagles haben die Bad Homburg Hornets am vergangenen Sonntag enorm geschwächelt. Gleichzeitig liefen die hochmotivierten Eagles zur Höchstform auf. Somit gingen beide Spiele sehr verdient an die Eagles, 5:7 und 3:5.

Es ist wie verflixt, dass die Hornets nach der regulären Saison, in der es [...] 

Hornets splitten zum Playdown-Auftakt

Am ersten Tag der Playdowns haben wir einen Split gegen Tabellennachbarn Tübingen Hawks schwer erkämpft. Nach der Saison waren wir auf dem 5. Platz und Tübingen auf dem 6. Platz.

Tübingen wurde gleich beim ersten Pitch im ersten Spiel 1st Base geschenkt mit einem Hit-by-Pitch von Pitcher Konrad Sobanski. Während Sobanski weiterhin Probleme mit Kontrolle seiner [...] 

Hornets starten in die Playdowns

Unsere 1. Herrenmannschaft startet in die Playdowns und kämpft um den Verbleib in der 2. Baseball-Bundesliga Südwest: Am ersten Spieltag der Abstiegsrunde treffen die Hornets am kommenden Samstag, 5. August, zuhause auf ihre Tabellennachbarn Tübingen Hawks.

In den Playdowns spielen die Teams, die sich nicht für die Top 4 qualifiziert haben, eine Hin- und Rückrunde im Jeder-gegen-Jeden-Format mit Doubleheadern über 7 Innings aus. Dabei werden die Ergebnisse der regulären Saison mitgenommen, die Teams auf Rang 8 und 9 steigen am Ende der Playdowns ab. Mit ihrer Platzierung auf dem fünften Tabellenplatz starten die Hornissen mit einigem Abstand zu den Abstiegsrängen in die Playdowns. Dennoch wird sich die Mannschaft strecken müssen, um den Klassenerhalt nicht in Gefahr zu bringen.

Spielbeginn der ersten Begegnung im Double Header ist um 12 Uhr, Spiel zwei dürfte sich ungefähr ab 15:30 Uhr anschließen. Der Eintritt ist frei!
Unsere Catering-Crew rund um den “Taunus-Griller” ist am Start und versorgt euch mit den “Best Burgers in Town” und kalten Getränken.

Sechstklässler entdecken Baseball als “Learning by Doing”

Eine weitere aufregende Baseball-Schulprojektwoche haben die Baseball-Botschafter der Bad Homburg Hornets in Kooperation mit der Ernst-Reuter-Schule aus Frankfurt (Nordweststadt) absolviert. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und wurde mit Begeisterung von fünf verschiedenen Gruppen der 6. Klasse aufgenommen.

Unter der fachkundigen Anleitung unserer Trainer [...] 

Hornets 2 erobern gegen Kassel Platz 4

Ein wichtiger Sieg für Bad Homburg Hornets 2: Im Duell der Aspiranten auf den vierten Tabellenplatz entscheiden unsere Verbandsligisten das Rückspiel gegen Kassel Herkules mit 14-4 klar für sich.

Nicht nur eine süße Revanche, nachdem die Auswärtspartie mit 19-4 verloren worden war, sondern vor allem der eine wichtige Zähler, um Tabellenplatz 4 kurz vor dem Saisonende so gut wie sicher zu haben. Doch das bisschen Tabellenmathematik folgt zum Schluss, schauen wir auf das Spiel vom Samstag, dem letzten Heimspiel von Hornets 2 in der Saison 2023.

Nach der zurückliegenden Durststrecke mit zwei teils empfindlichen Niederlagen ließen die Hornissen diesmal endlich wieder die beiden wichtigsten Tugenden für den Erfolg durchblitzen: Biss in der Offense und Stabilität in der Defense. Den Grundstein für den Erfolg der Gastgeber legten dabei die Pitcher: Starting Pitcher Oliver Santos eröffnete bärenstark und schickte vier von neun Herkulesse per Strike-out zurück ins Dugout (2 IP, 3 H, 0 ER, 2 BB). Ebenfalls einen starken Tag auf dem Mound hatte Kiano Ghaliai, der bei 16 Battern nur drei Hits und vier Runs kassierte, sich aber sechs Strike-outs und letztlich auch den Win verdiente. Unterstützt von einer stets wachen Defense – besonders sehenswert zwei Double-Plays im zweiten bzw. dritten Inning – dauerte es dann folgerichtig auch bis in den siebten Spielabschnitt, ehe Kassel erstmals Runs nach Hause bringen konnte.

Die Hornissen hingegen zeigte von Beginn an Angriffslust und münzten diese auch in Zählbares um. So stand es Bottom 6 bereits 10-0 für die Gastgeber und der Spielabbruch nach 10-Run-Rule war in greifbarer Nähe. Dann aber nutzte Kassel die sich im siebten Inning bietenden Chancen zu den bereits erwähnten vier Runs. Auf dem Hügel übernahm Noah Lorenz als Closer für Bad Homburg und verhinderte erfolgreich weiteren Schaden und ließ auch in der oberen Hälfte des achten Innings zusammen mit der Defense keine weiteren Punkte zu. Die Hornets ihrerseits legten noch einmal nach, drei Singles, ein Double und ein Walk brachten die entscheidenden vier Läufer zum 14-4 und vorzeitigem Spielende über die Platte. Die erfolgreichsten Batter der Hornets: Eduardo Molina (1 Single, 2 Double, 5 RBI, 2 Runs) Noah Lorenz (2 Single, 1 Double, 3 RBI, 4 Runs) und Jesus Bacilio (2 Single, 1 Double, 1 Run).

In der Tabelle klettern Hornets 2 mit diesem Sieg vorläufig auf den vierten Platz. Theoretisch können zwei Teams noch gleichziehen: Kassel könnte mit einem Win/Loss-Verhältnis von nun 2-7 und einem verbleibenden Spiel in der Saison zumindest noch gleichziehen. Dazu müssten die Nordhessen allerdings ihr letztes Spiel gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Erbach Grasshoppers gewinnen. Auch die Fulda Blackhorses können noch aufschließen, müssten dazu aber den Tabellenzweiten Main-Taunus Redwings im letzten Saisonspiel bezwingen. Und für beide Fälle gilt: Die Hornets selbst müssten ihr letztes Spiel gegen Rüsselsheim Moskitos verlieren. Bei einem Sieg am kommenden Sonntag (6. August, 13 Uhr, auswärts in Rüsselsheim) ist Platz vier hingegen nicht mehr angreifbar.

Letztes Heimspiel für Hornets 2

In der Rückrunde der hessischen Verbandsliga steht für unsere Verbandsligisten bereits das letzte Heimspiel der Saison auf dem Programm: Am kommenden Samstag, 29. Juli, geht es im Taunus Baseballpark gegen den direkten Tabellennachbarn Kassel Herkules. Beide Teams stehen derzeit gleichauf mit einem W/L-Bilanz von 2-6 auf dem vorletzten Platz. [...] 

Starker Auftritt von Gerrit Hofmann bei der U15-EM

Unser Jugendspieler Gerrit Hofmann war mit der Deutschen U15-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in der Slowakei dabei. Gerrit wurde in der Startingpitcher-Rotation eingesetzt.

Das erste Spiel der Vorrunde ging denkbar knapp und mit viel Pech 6:7  gegen Italien verloren. Im zweiten Spiel gegen Titelverteidiger Tschechien gab es eine deutliche 2:12 Niederlage. Hier war bereits im ersten Inning das Spiel verloren. Die Defensive rund um den Startingpitcher ging leider komplett unter.

Somit hatte der Einsatz von Gerrit Hofmann als Startingpitcher im dritten Spiel gegen Ungarn leider keine Relevanz mehr für einen Titel. Dennoch war es ein durchaus wichtiges Spiel: Denn mit einem Sieg gegen Ungarn und die Slowakei wird der Abstieg in den B-Pool verhindert. Gerrit zeigte in diesem Spiel eine absolut starke Leistung. Er hatte in drei Innings die gegnerische Offensive komplett im Griff. Routiniert und mit viel Kontrolle spielte er sein Spiel. Ein Run gegen sich, drei Walks und fünf Strikeouts standen beim 22:1 Sieg auf seinem Konto. Er zeigte, warum er bei den Hornets bereits in der 2. Bundesliga und bei den Junioren mitmischt.

Beim Spiel um Platz 5 gewann die U15 deutlich gegen die Slowakei mit 22:0.

Mehr Bilder vom Turnier findet ihr auf unserer Facebook-Seite

Hornets begleiten Projektwoche am KFG

Die Bad Homburg Hornets haben in der Baseball-Projektwoche mit 24 Kindern der 5./6. Klassen des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums mit Lehrer Holger Vitt einen Volltreffer gelandet! 

Nicht nur, dass die Kinder alle begeistert die für die meisten neue Sportart Baseball aufgenommen haben, sie haben alles auf Englisch erklärt bekommen und alles super verstanden. Innerhalb von 3 Tagen [...] 

Stellvertreter-Team chancenlos gegen Saarlouis

Foto: MarcLangeFotografie

Im letzten Hauptrundenspiel der 2. Bundesliga Südwest ging es für unsere Hornets-Herren zum Namenszwilling nach Saarlouis. Leider hatten wir für dieses Wochenende absolute Personalprobleme. Ein Großteil des Teams konnte terminbedingt die Reise ins Saarland nicht antreten. Wir wollten nicht kampflos die Punkte nach Saarlouis schicken und auch aus Respekt vor dem Gegner die Spiele durchziehen.

Die Ergebnisse der beiden Spiele waren folgerichtig deutlich. Immerhin konnten wir mit 10 Spielern anreisen. Darunter unser 70-jähriger Headcoach Antonio Fulgencio. Wir schätzen mal, es war ein Novum in der 2. Baseball Bundesliga, dass ein 70-jähriger Spieler pitchte. Auch Geschäftsführer Kiarasch Ghaliai sprang kurzerhand in die Bresche und stellte sich dem Gegner.

Es hätte sicherlich so deutlich nicht sein müssen, denn leider schlichen sich zusätzlich viele leichte Fehler ein, die uns das Leben nicht gerade leichter machten. Nichtsdestotrotz haben die eingesetzten Spieler, zum Teil aus unserem Hornets-2-Team, ihr Bestes versucht. Jetzt gilt es nochmal alle Kräfte zu bündeln und bereit zu sein für die Playdowns!

Mehr Bilder vom Spieltag findet ihr auf unserer Facebook-Seite

Spannender Schlagabtausch zwischen Hornets- und Redwings-Schülern

Das am vorherigen Samstag abgebrochene letzte Ligaspiel der Schüler bei den Main-Taunus Redwings wurde am vergangenen Mittwoch nachgeholt. Das Spiel war unglaublich spannend: Die Redwings konnten eine 4:2-Führung bis zum Ende des vierten Innings aufbauen. Im fünften Inning schafften unsere Jungs dann mit großem Kampfgeist den Ausgleich und hielten ihrerseits die Redwings-Offensive im Zaum, so dass es in die Extra-Innings ging. Mit einem punktlosen sechsten Inning stieg die Spannung immer weiter. Im siebten Inning konnten sich die Redwings dann einen Punkt erarbeiten. Doch die Hornets hatten ihrerseits noch einmal die Chance auf den Ausgleich. Thomas Li schlug einen tollen Ball, der fast über den Zaun flog, aber leider von der gegnerischen Defense mit einem Sprung noch rechtzeitig gefangen wurde. Insgesamt 21 Strikeouts standen am Ende auf Mason Camerons Konto. Somit sicherten sich die Redwings auch im 2. Spiel in dieser Saison einen knappen Sieg.

Nach den Sommerferien stehen die Playoffs um die Hessenmeisterschaft an. Unsere Jungs haben gezeigt, dass auf jeden Fall mit ihnen zu rechnen ist und sie werden alles daransetzen das Ticket nach Freising zu lösen. Es werden 100%ig extrem spannende Spiele auf Augenhöhe, wie das letzte Aufeinandertreffen eindrucksvoll gezeigt hat.
Wir sind sehr stolz auf unser junges Team, dass mehrfach in der Saison auf ihre Leistungsträger verzichten musste, zum Teil sogar nur zu acht antreten konnte. Der Erfolg die Playoffs gesichert zu haben, ist somit gar nicht hoch genug zu bewerten. Jeder einzelne hat sich im Verlauf der Saison toll weiterentwickelt!

Weitere Bilder vom Spieltag findet ihr auf unserer Facebook-Seite