Hornissen zurück an der Tabellenspitze

Beim Namensvetter Saarlouis Hornets konnten unsere 1. Herren einen Sweep erreichen. Das 1. Spiel fing holprig an. Walks, Hit by Pitch, Double, Single bedeutete ständig Läufer der Gastgeber auf Base. Daraus resultierten 3 Runs.

Das sehr anstrengende Inning hinterließ Spuren bei den Bad Homburg Hornets. Pitcher Daniel Gosselin musste 58 Mal werfen und dann mit Schulterschmerzen raus. [...] 

Hornets 2 brennen auf Revanche gegen Fulda

Nach der knappen Niederlage vor drei Wochen wollen unsere Hornets 2 am kommenden Sonntag, 15. August 2021, die Blackhorses aus Fulda diesmal vor die Retourkutsche spannen. In der hessischen Verbandsliga Nord steht das Rückspiel über einmal neun Innings an und das Team von Spielertrainer Bernd „The bad Pfinger“ Pfeiffer brennt nicht nur auf eine Revange, sondern vor allem seinen ersten Sieg in der laufenden Saison! Unterstützung von den Zuschauerrängen ist also mehr als willkommen – und wird das Spiel nur halb so spannend wie in der Hinrunde, dürfte wieder einiges geboten sein… Spielbeginn ist um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei, bis zu 200 Zuschauer sind im Ballpark erlaubt.

Natürlich ist auch wieder unsere Catering-Crew am Start und versorgt euch mit den “Besten Burgern der Stadt” und allem, was es sonst noch zu einem Baseball-Sonntag braucht.

☣ BITTE BEACHTET DIE ALLGEMEINEN HYGIENE-BESTIMMUNGEN ZUR BEKÄMPFUNG VON COVID-19 ☣
⚠ Tragt euch beim Betreten des Ballparks in die ausliegenden Zuschauer-Kontakfragebögen zur Nachverfolgung von Infektionsketten ein
⚠ Haltet den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,50m ein
⚠ Beachtet die Husten- und Niesetikette (Armbeuge)
⚠ Nutzt die Desinfektionsspender
⚠ Tragt eine Mund-/Nasenbedeckung, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
⚠ Achtet auf euch und andere und folgt bitte den Anweisungen unserer Helfer, um einen möglichst risikoarmen Spielbetrieb zu ermöglichen

Hornets erarbeiten sich Sweep gegen Whippets

Head Coach Chris Ciatti verweilt derzeit bei seiner Familie in den USA und Assistant Coach Nelson Burtnick ist auch bei Familie in Kanada. Deshalb wird die 1. Herrenmannschaft der Hornets in der 2. Baseball-Bundesliga Südwest derzeit von Jamie Harrison als Head Coach und Yovany Castañeda Street als Assistant Coach geleitet.

Coach Harrison musste im ersten Spiel warten, bis seine Mannschaft gegen die hochmotivierten Darmstadt Whippets, die auf dem letzten Platz der Tabelle stehen, etwas ausrichten konnte: „Unsere Offense hat in den ersten drei Innings geschlafen und die Defense hat auch nichts dagegen machen können, dass die Darmstädter 1-0 in Führung gegangen sind. Die Hornets Offense-wurde aber im vierten Inning endlich wach.“

Im sechsten Inning ging es dann richtig heiß her für die Hornets mit einem Double ins Leftfield bei Bases Loaded, was ein 2 Run RBI für Alejandro Torres bedeutete zur 4-1 Führung, dicht gefolgt vom nächsten Schlagmann, der auch einen 2 Run RBI Double geschlagen hat. Nach dem Pitcherwechsel bei Darmstadt gab es einen Balk bei Bases Loaded. Dies brachte einen weiteren Run zur 9-1 Führung der Hornets.

Alexander Rodriguez Mendez und Antonio Torres konnten jeweils einen RBI Single verbuchen, was die Hornets zur 11-1 Führung brachte. Am Ende des sechsten Innings, nachdem die Whippets 3 Outs und keine weiteren Runs kassiert hatten, wurde das Spiel durch Mercy Rule beendet mit dem 11-1 Sieg der Hornets.

Coach Harrison war sehr zufrieden, nicht nur über die Schlagleistung seiner Mannschaft ab dem vierten Inning. sondern auch über die sehr solide Pitchingleistung von Daniel Gosselin, der 10 Strikeouts und nur 1 Hit by Pitch hatte.

Im zweiten Spiel des Tages zeigte Darmstadts Pitcher eine starke Leistung und die Hornets-Offense hatte wieder Startschwierigkeiten. Die Darmstädter profitierten vom etwas nervös wirkenden Hornets-Pitcher Robert Arias Lara, der bei 2 Outs 2 Hit by Pitches hatte und somit Whippets Läufer auf Base hatte. Durch einen kräftigen Schlag der Darmstädter an 2nd Base vorbei ins Outfield konnten die Whippets die beiden Hit-by-Pitch-Läufer in die ersten 2 Runs umwandeln. Es war zwar ärgerlich für die Hornets, dass sie durch die gute Offense der Whippets und durch einige Fehler ihrer Defense am Anfang zusehen mussten, wie die Whippets ihren Vorsprung immer weiter ausbauten bis zu 0-5 am Ende des zweiten Innings, aber sie kämpften immer weiter.

Im dritten Inning erwachte die Hornets-Offense und konnte endlich punkten, um den Vorsprung auf 1-5 zu verkürzen. Hornets-Pitcher Robert Arias Lara hat sich wieder gefangen und routinierter gepitcht, sodass die Whippets keine Hits mehr im 3. Inning gelangen.

Im vierten Inning konnten die Hornets durch ein paar Fehler der Whippets-Defense den Läufer Alejandro Torres auf Base bringen, der bei einem Dropped Third Strike die erste Base erreicht hatte und durch einen wilden Überwurf der Darmstädter an 1st Base sogar bis 3rd Base weiterlaufen konnte. Nach einem Sacrifice Fly von Eduardo Molina Afonso konnte Torres einen weiteren Run erzielen, um den Spielstand auf 2-5 zu verkürzen.

Im fünften Inning konnten die Whippets durch einen Run zum 2-6 aus Hornets-Sicht ihren Vorsprung wieder ausbauen, obwohl das Inning mit einem seltenen und spektakulären Unassisted Double Play durch 1st Baseman David de Pedro Castillo anfing.

Das sechste Inning war wieder für die Hornets sehr produktiv. Daniel Gosselin hatte einen Hit ins Rightfield, Josh Harrison kam nach einem Hit by Pitch auf Base. Dann hat Alexander Rodriguez Mendez einen RBI Hit ins Leftfield zum 3-6. Dann hat Antonio Torres einen Walk. Jesus Cabrera Pena brachte den Ausgleich tu 6-6 mit einem spektakulären Triple ins Leftfield. David de Pedro Castillo gelang auch ein RBI Double, um die Hornets erstmalig in diesem Spiel in Führung mit 7-6 zu bringen. Nach einem Sacrifice Fly von Alejandro Torres konnten die Hornets wieder einen Run zum 8-6 reinbringen.

Als die Darmstädter in diesem Inning am Schlag waren, ließen sie nichts anbrennen. Pitcher Robert Arias Lara hatte wieder Probleme mit der Kontrolle und so konnten die Whippets nach einem Strikeout doch einen Läufer durch einen Hit by Pitch auf Base bringen. Ein schöner Schlag des ehemaligen Hornets-Spielers Martin Matlacki ins Leftfield brachte zwei Runs für die Darmstädter zum 8-8 Ausgleich, wobei er selbst an 3rd Base durch einen Tagout für das dritte Out und das Ende der Darmstädter Rallye für Darmstadt sorgte.

Im siebten Inning hat Alexander Rodriguez Mendez wieder eine tolle Schlagleistung mit einem Triple RBI ins Rightfield gezeigt zu 10-8 Führung der Hornets. Auch Jesus Cabrera Penas Schläger war heiß und er konnte die Hornets-Führung zu 12-8 mit einem Triple RBI ausbauen. Alejandro Torres schlug einen schönen Line Drive ins Centerfield für einen RBI zu 13-8. Die Darmstädter konnten am Ende des siebten und letzten Innings keine Runs mehr reinbringen, sodass die Hornets wieder einen Sieg mit dem Endstand 13-8 sicherten.

Coach Harrison war insgesamt sehr zufrieden mit seiner Mannschaft, besonders mit der Leistung von Alexander Rodriguez Mendez, der im zweiten Spiel 4 für 4 war.

Einige Fotos vom Doubleheader gibt es auf der Facebook-Seite der Whippets:

Hornets 2 laufen erstem Sieg weiter hinterher

Leon Krüger at bat

Die Einstellung stimmt, die Motivation stimmt und auch das Spiel stimmt (zumindest in weiten Teilen) – trotzdem laufen die Verbandsligisten der Bad Homburg Hornets auch nach dem dritten Spieltag weiter ihrem ersten Sieg hinterher. Bei ihrer Heimspiel-Premiere gegen Kassel Herkules kassierte das Team von Spielertrainer Bernd Pfeiffer wie schon am vergangenen Wochenende gegen Fulda wieder eine knappe Niederlage. 14:16 aus Bad Homburger Sicht lautete der Endstand nach neun spannenden Innings, in denen Hornets 2 mehrfach einen komfortablen Vorsprung ihrer Gäste egalisieren oder zumindest verkürzen, das Spiel aber nie ganz zu ihren Gunsten drehen konnten.

Ende zweites Inning übernahmen die Hausherren zwar früh die Führung (3:1), ließen sie sich aber schon im darauffolgenden Spielabschnitt nach fünf Runs der Gäste wieder abknöpfen. So ging es in den folgenden Innings munter hin und her: Bad Homburg schloss auf, ging zwischenzeitlich Ende des vierten wieder einmal mit 7:6 in Führung, ließ Kassel dann erneut davon ziehen, nur um gleich darauf wieder zur Aufholjagd zu blasen. Für die Zuschauer im Taunus Baseballpark war in einem offensiv geprägten Spiel also einiges an Action geboten.

Im achten Inning – auf dem Mound hatte inzwischen Josh Harrison für Starting Pitcher Justin Carter übernommen und hielt die Kasseler Offensive erfolgreich in Schach – wurde es dann spannend, als die Hornissen den zwischenzeitlich aufgelaufenen 16:10-Vorsprung der Herkulesse wieder wettzumachen versuchten. Erst verhinderte die Bad Homburger Defensive mit drei schnellen Aus (davon zwei Strikeouts durch Harrison) weitere Punkte für Kassel, dann starteten die Hornets ihrerseits noch einmal eine Aufholjagd: Gleich vier Batter – Harrison, Molina, Jennen und Kitzmann – nacheinander kamen nach Hits (Harrison mit seinem dritten Double des Tages) erst auf Base und im weiteren Verlauf auch über die Platte, um das Spiel auf 16:14 zu verkürzen. Im neunten Inning ging Bad Homburg dann allerdings der Dampf aus – mit Carter auf Base folgten zwei Strikeouts und ein Flyout: Ballgame. Und wieder blieb eine beherzte Aufholjagd ohne den abschließenden Erfolg. Nächstes Mal also lieber gar nicht erst in Rückstand geraten… Chance auf Wiedergutmachen bietet sich am 15. August: Dann steht zuhause die Revanche gegen Fulda Blackhorses an.

 

Herren 2 verlieren Aufholjagd gegen Fulda nur knapp

Nach dem vergeigten Saisonauftakt gegen Main-Taunus Redwings (17:2) konnte es für Hornets 2 am vergangenen Sonntag auswärts gegen Fulda Blackhorses theoretisch nur besser werden. Die Rahmenbedingungen allerdings ließen schnell klar werden, dass es sich dabei tatsächlich nur um graue Theorie handelt, denn unsere Verbandsligisten waren mit einem zunächst nur acht Köpfe zählenden Kader – und dem damit verbundenen automatischen Aus des nicht vorhandenen neunten Batters – sowie der Rückenverletzung eines Spielers in einer, vorsichtig gesagt, suboptimalen Ausgangslage. Die aber nutzte das dennoch hochmotivierte Team nach besten Kräften und zeigte ein Spiel, das stark startete und von Inning zu Inning spannender wurde.

Dabei hielten sich beide Mannschaften während der ersten drei Innings die Waage und Bad Homburg konnte den fehlenden dritten Mann im Outfield gut kompensieren, ohne sich eine Blöße zu geben. Die Spielabschnitte 4 und 5 nutzte dann aber Gastgeber Fulda, um ein Punktepolster aufzubauen: Sechs Runner überquerten die Platte, während die Hornets ihrerseits nur einen Punkt erzielten. Der Zwischenstand: 8:3 für die Heimmannschaft. Im punktlosen sechsten Inning kam es für die ohnehin schon angeschlagenen Hornissen dann knüppeldick: Spielertrainer und First-Baseman Bernd Pfeiffer zog sich nach einem unglücklich gefangenen Ball eine heftig blutende Verletzung am Finger zu, konnte nach Behandlung glücklicherweise aber im Outfield weiterspielen.

Weder die damit einher gehende Spielunterbrechung von rund 15 Minuten noch das folgende Positionskarussell konnte die Hornets aus dem Konzept bringen, zumal schließlich auch der neunte Mann endlich zur Truppe dazustieß. Während die von Pitcher Justin Carter – der über achteinhalb Innings hinweg einen sensationellen Job machte – angeführte Defensive ab dem sechsten Inning keine Runs der Gastgeber mehr zuließ, drehte Bad Homburg an der Platte mehr und mehr auf. Ein Run im siebten und weitere drei im achten Spielabschnitt führten die Hornissen bis auf 7:8 an die sichtlich immer nervöser werdenden Blackhorses heran. Im neunten Inning hatte Bad Homburg dann schon zwei Läufer für Ausgleich und Führung auf Base platziert. Pech an der Platte verhinderte dann aber doch den krönenden Abschluss dieser kleinen Rallye. Zwei Flyouts und ein kurzer Ball auf den Pitcher brachten die Outs und sicherten Fulda noch knapp den 8:7-Sieg. Für Bad Homburg wäre mit minimal besseren Ausgangsbedingungen sicher mehr gegangen, doch auch so waren Trainer Pfeiffer und die Mannschaft selbst mit ihrer Leistung hochzufrieden. Jetzt gilt es, den Schwung für die Heimspielpremiere am kommenden Sonntag (1. August ab 13 Uhr) gegen Kassel Herkules mitzunehmen und endlich auch Zählbares für die Tabelle einzusammeln.

Herren 1 sichern sich Split nach fünf Extra-Innings

Hornets gegen Hünstetten Storm

Im Spitzenspiel am Sonntag war Hünstetten Storm zu Gast im Taunus-Baseballpark. Viele Zuschauer fanden den Weg zu uns in die Bad Homburger Hitze!
Spiel 1 startete mit Pitcher Daniel Gosselin auf dem Mound. Das erst Inning ging jeweils an die starke Defense, bevor im zweiten Inning quasi ein Sturm losbrach. Die Gäste waren stark an der Platte und konnten mit 0:3 in Führung gehen. Die [...] 

Herren 1 empfangen Storm

Wird es stürmisch oder bleibt es bei einem lauen Lüftchen? Am Sonntag, 25. Juli 2021, empfangen wir Hünstetten Storm zum zweiten Doubleheader der Saison in der 2. Baseball-Bundesliga Südwest. Spielbeginn der ersten Begegnung ist um 12 Uhr, Spiel zwei dürfte sich ungefähr ab 15:30 Uhr anschließen. Der Eintritt ist frei, bis zu 200 Zuschauer sind im Ballpark erlaubt.

Nach der Doppel-Pleite gegen Mainz Athletics 2 vom vergangenen Wochenende gilt es für unsere Herren 1im direkten Verfolgerduell  hochkonzentriert aufzutreten, um den Vorsprung an der Tabellenspitze nicht noch weiter abschmelzen zu lassen. Natürlich ist auch wieder unsere Catering-Crew am Start und versorgt euch mit den “Besten Burgern der Stadt” und allem, was es sonst noch zu einem Baseball-Sonntag braucht.

☣ BITTE BEACHTET DIE ALLGEMEINEN HYGIENE-BESTIMMUNGEN ZUR BEKÄMPFUNG VON COVID-19 ☣
⚠ Tragt euch beim Betreten des Ballparks in die ausliegenden Zuschauer-Kontakfragebögen zur Nachverfolgung von Infektionsketten ein
⚠ Haltet den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,50m ein
⚠ Beachtet die Husten- und Niesetikette (Armbeuge)
⚠ Nutzt die Desinfektionsspender
⚠ Tragt eine Mund-/Nasenbedeckung, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
⚠ Achtet auf euch und andere und folgt bitte den Anweisungen unserer Helfer, um einen möglichst risikoarmen Spielbetrieb zu ermöglichen

Herren 2 vor Start in die zweite Corona-Saison

Nach unserer Bundesliga-Truppe, die in der 2. Baseball-Bundesliga Südwest schon seit ein paar Wochen für Furore sorgt, steht nun mit den Herren 2 endlich noch ein weiteres Hornets-Team vor seinem Start ins aktive Liga-Geschehen. Wie schon im vergangenen Jahr wurde der eigentlich vom HBSV geplante Ligamodus pandemiebedingt umgeworfen und die gemeldeten Teams spielen in in einer Verbandsliga Nord und einer Verbandsliga Süd jeweils eine Hin- und eine Rückrunde mit einem Single Game über neun Innings. Auf- und Abstieg werden wieder ausgesetzt. Bad Homburg Hornets 2 spielt dieses Jahr in der Verbandsliga Nord gegen die Teams aus Fulda, Kassel, Hofheim und Gießen.

Am ersten Spieltag sind Hornets 2 am Samstag, 17. Juli 2021, bei den Main-Taunus Redwings in Hofheim zu Gast, bevor es in der Woche darauf ebenfalls auswärts gegen die Blackhorses aus Fulda geht. Das erste Heimspiel steht dann am Sonntag, den 1. August, auf dem Plan: Dann sind Kassel Herkules bei uns im Taunus-Ballpark zu Besuch. Alle Begegnungen findet ihr auch im Spielplan der Verbandsliga Nord.

Vorbildliche Talentförderung: Hornets mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet

Die Hornets erhalten das „Grünen Band“ für ihre vorbildliche Talentförderung

Im Rahmen der Aktion „Das Grüne Band“ haben die Bad Homburg Hornets in diesem Jahr Ihre Bewerbung eingereicht. Der Deutsche Olympische Sportbund und die Commerzbank AG fördern seit 1986 über diese Initiative Vereine für ihre hervorragende Talentförderung und die konsequente Nachwuchsarbeit. Eine hochkarätig besetzte Jury prämiert hierbei jedes Jahr Vereine unabhängig von Vereinsgröße oder Popularität des Sports.

Die Hornets sind stolz darauf, in diesem Jahr „Das Grüne Band“ verliehen zu bekommen und somit eine Förderung in Höhe von  5.000 Euro zu erhalten!

Wir freuen uns über die Anerkennung unserer harten Arbeit und möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei unserem Nachwuchs-Headcoach Fabian Fermin Hernandez und seinem Trainerteam bedanken, die mit ihrem stetigen und unermüdlichen Einsatz den Hornets-Nachwuchs an Hessens und Deutschlands Spitze bringen. Darüber hinaus arbeiten sie mit jungen hessischen Baseballtalenten in unserer TBA (Taunus Baseball Akademie) und fördern so auch Spieler außerhalb der Hornets-Nachwuchsteams, um den Baseballsport auch überregional populärer und besser zu machen.

Wir sagen Danke und gratulieren auch den anderen ausgezeichneten Sportvereinen zu ihrer hervorragenden Arbeit in der Förderung des
 [...] 

Nächstes Duell der Hornissen

Hornets vs Hornets

Hornets gegen Hornets heißt es wieder am kommenden Sonntag: Wir empfangen die Saarlouis Hornets zum zweiten Doubleheader der Saison in der 2. Baseball-Bundesliga Südwest. Spielbeginn der ersten Begegnung ist um 12 Uhr, Spiel zwei dürfte sich ungefähr ab 15:30 Uhr anschließen. Der Eintritt ist frei, bis zu 200 Zuschauer sind im Ballpark erlaubt.

Die gastgebenden Hornissen dürfen mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen, konnten sie das erste Duell gegen die Namensvettern aus dem Saarland mit 22:1 und 8:4 doch recht souverän für sich entscheiden. Für Leichtfertigkeit ist dennoch kein Raum, auch wenn Trainer Chris Ciatti anders als zuletzt wieder auf einen weitgehend kompletten Kader zurückgreifen kann. Mit zwei weiteren Siegen gegen Saarlouis böte sich den Bad Homburg Hornets die willkommene Gelegenheit, den Vorsprung an der Tabellenspitze gegenüber Verfolger Hünstetten wieder aufzupolstern.

Wie bereits angekündigt haben wir am Sonntag eine besondere Premiere im Taunus-Ballpark: Unser neuer Stadionsprecher André Kröger feiert seinen Einstand hinter dem Mikrofon und wird die beiden Spiele für die anwesenden Fans und Zuschauer fachkundig begleiten. Natürlich ist auch wieder unsere Catering-Crew am Start und versorgt euch mit den „Besten Burgern der Stadt“ und allem, was es sonst noch zu einem Baseball-Sonntag braucht.

☣ BITTE BEACHTET DIE ALLGEMEINEN HYGIENE-BESTIMMUNGEN ZUR BEKÄMPFUNG VON COVID-19 ☣
⚠ Tragt euch beim Betreten des Ballparks in die ausliegenden Zuschauer-Kontakfragebögen zur Nachverfolgung von Infektionsketten ein
⚠ Haltet den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,50m ein
⚠ Beachtet die Husten- und Niesetikette (Armbeuge)
⚠ Nutzt die Desinfektionsspender
⚠ Tragt eine Mund-/Nasenbedeckung, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
⚠ Achtet auf euch und andere und folgt bitte den Anweisungen unserer Helfer, um einen möglichst risikoarmen Spielbetrieb zu ermöglichen

Für alle, die trotzdem nicht selbst vor Ort sein können oder wollen – Hornets|TV streamt den Spieltag wieder live auf unserem Youtube-Channel. Am besten gleich abonnieren und kein Spiel mehr verpassen!

 

Und wer unterwegs ist und das Spiel lieber im Radio verfolgen möchte: Unser Kommentator Daniel Haas ist parallel auch auf Radio Gravenbruch, dem Rhein-Main-Radio aus Neu-Isenburg, zu hören: http://laut.fm/gravenbruch